Aktuelles

Weihnachtsedition

Diesmal wird es weihnachtlich bei uns mit Musik, Film, Bastelnangeboten und leckeren Naschereien. Lassen Sie sich überraschen!

Eintritt frei! Über eine kleine Spende freuen wir uns!

Gefördert durch die LHP, FB Kultur und Museum

Logo LHP

Wissen und Genießen: Kanada
28.11.2018 19 Uhr

Wer forscht, kann viel erleben und manchmal für die Forschung weite Reisen machen. Wir folgen Monika Bischoff-Schäfer auf Ihrer Reise nach Kanada. Vier Jahreszeiten zu erleben von März bis September ist etwas ganz Besonderes. Sie verbrachten ein halbes Jahr im Okanagan-Valley und unternahm eine Forschungsreise der besonderen Art: Bären und Insekten, Lachs und Kirschen, auf Schusters Rappen, hoch zu Ross oder im Kajak. Im Rahmen ihres Studiums konnte sie an einem staatlichen Forschungsinstitut in Summerland in West-Kanada (British Columbia) 6 Monate leben, arbeiten und die Natur genießen. Sie möchte uns einen kleinen Einblick in die Forschungsarbeit geben und ihre Eindrücke und Erlebnisse teilen. Es gibt kleine Kostproben der regionalen Küche im Anschluss an den Vortrag.
Die Veranstaltung ist kostenfrei, über eine kleine Spende freuen wir uns wie immer sehr. Fragen beantwortet Euch gern unser Ansprechpartner Robert Lucas unter
kultur@milanhorst-potsdam.de

Gefördert durch die Landeshauptstadt Potsdam, FB Kultur und Museum

Logo LHP

Immer am 4. Donnerstag im Monat lädt die Bürgerstiftung Potsdam interessierte Potsdamer undPotsdamerinnen zu einem offenen Info-Treff um sich über die Projekte der Bürgerstiftung zuinformieren, sich zu beteiligen und auch eigene Ideen mithilfe der Bürgerstiftung umzusetzen.

Kulturbühne „Zum gerupften Milan“ auf Tour - Lesung & Band


Dabei sind der Schrifsteller Lars Sittig mit einer Geschichte aus dem Braunkohlenrevier der Lausitz und die Band Herr Flomo mit Covern von Gerhard Gundermann. An diesem Abend wird es braunkohlig, ja richtig gelesen! Den Abend eröffnen wird der Schriftsteller Lars Sittig. Er wird uns sein Buch „Das Dorf oder Autonomie für Anfänger“ vorstellen.

In der Geschichte fressen sich die Braunkohlebagger durch die Landschaft und stehen unmittelbar vor dem Dorf Klein Krams. Die meisten Bewohner sind schon weggezogen, aber die paar Ausharrenden hecken bei einem tiefen Blick ins Glas eine verrückte Idee aus. Einmal beschlossen, senden sie ein Schreiben an die EU in Brüssel. Dann passiert ein kapitaler Behördenfehler und Klein Krams wird zur autonomen Republik erklärt. Das Dorf rückt über Nacht in den Fokus der Medien, und das ungleiche Duell zwischen einer Handvoll Dorfbewohner und der Europäischen Union beginnt.
Lars Sittig erzählt eine amüsante Geschichte über den Kampf zwischen David und Goliath, auf dessen Ausgang der Leser gespannt sein darf.


Im zweiten Teil des Abends wird die Band Herr Flomo Lieder von Gerhard Gundermann zum Besten geben. Gerhard Gundermann war Baggerfahrer im Braunkohlerevier und galt als Sprachrohr der Menschen im Braunkohlegebiet.
Durch einen biographischen Kinofilm aus dem Herbst 2018 sind seine Lieder und sein Leben wieder aktuell geworden. Die Lieder von Gerhard Gundermann bilden bereits seit langem einen großen Teil des Repertoires der Band „Herr Flomo“ und die poetischen Texte offenbaren durch die frischen Interpretationen neue Facetten. Mal rockig, mal nachdenklich, mal tröstend. Es wartet ein abwechslungsreiches Programm mit vielen
neuen Entdeckungen auf Sie!

Seid gespannt, kommt zu uns herein, sagt es weiter und freut Euch mit uns auf einen tollen Abend im Quartierstreff Staudenhof bei unserer Kulturbühne „Zum gerupften Milan auf Tour“.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, wir freuen uns über Spenden für die Arbeit des Quartierstreff! Fragen zur „Kulturbühne Zum Gerupften Milan“ beantwortet gerne Robert Lucas unter kultur@milanhorst-potsdam.de

Gefördert durch die Landeshauptstadt Potsdam, FB Kultur und Museum

Der Club „Innovate Toastmasters“ bietet weltweit Peer-to-Peer Kommunikation und Erziehung. Mit etwa 350.000 Mitglieder ist er unabhängig, gemeinnützig und hat als Ziel, hier den ersten offenen Toastmasters-Club in Potsdam erfolgreich zu etablieren, damit die Menschen ihre Kommunikation verbessern und auf der Arbeit und in der Gesellschaft erfolgreicher agieren können.

Der Club ist International gemischt, Englisch-sprachig und obwohl alle unsere Mitglieder auch Deutsch sprechen können die Fähigkeiten, die man erlernt, für alle verschiedenen Sprachen angewandt werden.
Jeder ist herzlich willkommen.

Die ROTE NASEN Clowns bringen normalerweise Menschen in Krankenhäuser zum Lachen. Mit der Kraft des Humors stärken Sie den Mut und Lebenswille und schenken Lebensfreude. In diesem Jahr sind die ROTE NASEN Clowns im Quartierstreff Staudenhof zu Gast und geben einmal im Monat eine Vorstellung für Klein und Groß! Alle Interessierten können im Anschluss durch Workshopangebote der Clowns ein klein wenig in die Arbeit der ROTEN NASEN Clowns eintauchen und selbst zum Clown werden.

Wir freuen uns sehr über diese Zusammenarbeit und auf humorvolle Zeiten.

Der Club „Innovate Toastmasters“ bietet weltweit Peer-to-Peer Kommunikation und Erziehung. Mit etwa 350.000 Mitglieder ist er unabhängig, gemeinnützig und hat als Ziel, hier den ersten offenen Toastmasters-Club in Potsdam erfolgreich zu etablieren, damit die Menschen ihre Kommunikation verbessern und auf der Arbeit und in der Gesellschaft erfolgreicher agieren können.

Der Club ist International gemischt, Englisch-sprachig und obwohl alle unsere Mitglieder auch Deutsch sprechen können die Fähigkeiten, die man erlernt, für alle verschiedenen Sprachen angewandt werden.
Jeder ist herzlich willkommen.

Einmal im Monat laden wir Sie zu einem geselligen Abend mit Musik und Kleinkunst ein.

Die Insel Guadeloupe ist in vielerlei Hinsicht einzigartig - 5000 Kilometer vom europäischen Festland entfernt gehört sie doch zur Europäischen Union. Unter Palmen bezahlt man mit dem Euro, liegt am karibischen Strand und sieht auf 1500 Meter hohe aktive Vulkane.
Die Kultur ist geprägt aus einer Mischung von europäischen, karibischen, afrikanischen und indischen Einflüssen. Rum gehört dort zur Lebensart wie bei uns das Feierabendbier.
 
Wie immer gibt es natürlich auch kulinarische Kostproben aus dem Zielgebiet.

Eintritt frei! Über eine kleine Spende freuen wir uns!

Gefördert durch die Landeshauptstadt Potsdam, FB Kultur und Museum